Geschlossene Immobilienfonds

Geschlossene Immobilienfonds sind unternehmerische Beteiligungen. Sie fallen nicht unter die Regelungen der Abgeltungssteuer, haben allerdings im Zuge der Unternehmenssteuerreform ihren Charme als Steuersparmodell verloren.

Regelung bis 31.12.2008 (ohne Abgeltungssteuer)

  • Geschlossene Immobilienfonds erzielen gewerbliche Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung sowie ggf. durch den Verkauf. Die Erträge der Anleger werden mit deren persönlichem Steuersatz versteuert.

Neue Regelung ab 1.1.2009 (mit Abgeltungssteuer)

  • Keine Änderungen der bisherigen Regelungen durch die Abgeltungssteuer.

Unterm Strich

Geschlossene Immobilienfonds fallen nicht unter die Regelungen der Abgeltungssteue. Etwas anders verhält es sich bei Offenen Immobilien-Fonds.

Tags: , Nach oben | | Artikel versenden