Abgeltungssteuer sparen – Basisstrategie zur Geldanlage

Rendite schlägt Steuern sparen! Dieser Grundsatz sollte am Anfang jeder Überlegung und Handlung in Bezug auf die Themen Abgeltungssteuer sparen und Geldanlage gestanden haben. Mit anderen Worten: Die richtige Investment-Strategie hatte Vorrang vor der Lust, dem Fiskus ein Schnippchen zu schlagen. Das machte weniger anfällig für Schnellschüsse und vermeintliche Schnäppchen-Angebote. » weiter

Nach oben | | Artikel versenden

Abgeltungssteuer sparen – Rendite versus Steuer bei der Geldanlage

Erst wenn man seine Anlageziele bestimmt hatte, konnte im Jahr 2008 das Thema Abgeltungssteuer angegangen werden. Dabei galt: Man kann mit Anlagen Steuern sparen, aber am Ende weniger Geld herausbekommen, als mit einer vermeintlich steuerlich ungünstigeren Anlage. weiterhin gilt für die Geldanalage die Faustregel: Rendite schlägt Steuern sparen! » weiter

Nach oben | | Artikel versenden

Abgeltungssteuer sparen – Umschichten versus Verkaufen

Die Abgeltungssteuer greift seit dem 1. Januar 2009 jedes Mal, wenn Aktien, Fondsanteile oder andere Wertpapiere, die nach dem 31. Dezember 2008 gekauft wurden, mit Gewinn veräußert werden. (Bei Zertifikaten greifen Sonderregelungen.) Daraus folgt: Bei jedem Umschichten wird Abgeltungssteuer fällig. » weiter

Nach oben | | Artikel versenden