Gibt es weiterhin einen Sparerfreibetrag?

Ja, allerdings in veränderter Form. Der bisherige Sparerfreibetrag heißt nun Sparerpauschbetrag. Die Höhe beträgt 801 € (Verheiratete 1602 €).

Regelung bis 31.12.2008

Zinseinkünfte bis zu einer Höhe von 750 € (zusammen veranlagte Paare bis 1500 €) müssen gar nicht versteuert werden (Sparerfreibetrag). Diese Regelung gilt bis einschließlich 31. Dezember 2008. Außerdem können Werbungskosten (etwa die Reise zur Hauptversammlung einer AG, deren Aktien man besitzt) steuerlich geltend gemacht werden. Wer solche Ausgaben nicht hat, kann zumindest die Werbungskostenpauschale in Höhe von 51 € (Verheiratete 102 €) geltend machen.

Neue Regelung ab 1.1.2009 (mit Abgeltungssteuer)

Bis einschließlich 801 € (Ehepaare 1602 €) bleiben Kapitaleinkünfte auf jeden Fall steuerfrei. Versteuert werden muss alles, was über 801 € (Ehepaare 1602 €) liegt. Mit dem Sparerpauschbetrag sind auch die Werbungskosten abgedeckt. Darüber hinausgehende Kosten können nicht mehr geltend gemacht werden.

Nach oben | | Artikel versenden