Muss für Kapitalerträge, die aus dem Ausland stammen, auch Abgeltungssteuer gezahlt werden?

Ja. Auch auf im Ausland erzielte Kapitalerträge wird ab 1. Januar 2009 Abgeltungssteuer erhoben. Besteht das Depot oder Konto bei einer inländischen Bank, führt diese die Abgeltungssteuer auf im Ausland erzielte Kapitalerträge automatisch an das deutsche Finanzamt ab.
Ist das Konto oder Depot im Ausland oder kommen die Kapitalerträge von einer ausländischen Bank, einer ausländischen Vorgesellschaft oder der ausländischen Tochtergesellschaft einer deutschen Bank, wird keine Abgeltungssteuer einbehalten. Der Depot- bzw. Kontoinhaber hat aber die Pflicht, seine Erträge in seiner Steuererklärung (Anlage AUS für Auslandserträge) selbst anzugeben.

Nach oben | | Artikel versenden