Müssen Kinder Abgeltungssteuer zahlen, wenn sie Kapitaleinkünfte haben?

Kinder müssen nur dann Abgeltungssteuer zahlen, wenn ihre Kapitalerträge über dem Sparerpauschbetrag liegen. Dies wird in der Regel nicht der Fall sein. Deshalb sollte man sich – wie bisher – eine Nichtveranlagungsbescheinigung vom Finanzamt ausstellen lassen. Mit dieser Bescheinigung müssen Kinder dann auf Konten und Depots weder Abgeltungssteuer noch Solidaritätszuschlag oder eventuelle Kirchensteuer zahlen.

Nach oben | | Artikel versenden