Kann es sein, dass man als Anleger mehr als die üblichen 25% Abgeltungssteuer bezahlen muss?

Nein. Entweder die Bank überweist die auf Kapitalerträge fällige Abgeltungssteuer plus Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer. Oder man erklärt seine Kapitaleinkünfte selbst beim Finanzamt, weil in einem Jahr der individuelle Einkommensteuersatz niedriger liegt als 25%.

Nach oben | | Artikel versenden