Alles zur Abgeltungssteuer

Mit der Einführung der Abgeltungssteuer zum 1. Januar 2009 hat eine neue Ära im deutschen Steuerrecht begonnen: Kapitalerträge werden nicht mehr mit dem persönlichen Steuersatz, sondern mit einer Pauschalsteuer von 25 % plus Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer belegt. Die wichtigsten Fragen im Überblick:

Wer ist betroffen? Wie hoch ist sie? Ab wann gilt sie?
Privatanleger 25 %
+ Solidaritätszuschlag
+ Kirchensteuer
= bis zu 28 %

» Details

1. Januar 2009
Was wird besteuert? Was wird abgeschafft? Wie hoch ist der Freibetrag?
• Kapitalerträge auf Zinsen und Dividenden
• Veräußerungsgewinne

» Details

• Spekulationsfrist für Wertpapiere » Details
• Werbungskosten über dem Pauschbetrag
» Details

• Halbeinkünfteverfahren
» Details
• Bagatellbetrag für Zinserträge unter 10 Euro » Details
Sparerpauschbetrag:
• Ledige: 801 Euro
• Verheiratete: 1602 Euro

» Details

Nach oben | | Artikel versenden