Alles zur Abgeltungssteuer – kompetent und unabhängig

Ein Gespenst geht um unter Deutschlands Anlegern und Sparern – das Gespenst der Abgeltungssteuer. Ab dem 1. Januar 2009 gilt auf Kursgewinne, Zinserträge oder Dividenden ein pauschaler Steuersatz von 25 %. Plus Solidaritätszuschlag und, wen es betrifft, Kirchensteuer. Maximal können so fast 28 % Abgeltungssteuer zusammenkommen.

Wen betrifft die Abgeltungssteuer? Kann ich Abgeltungssteuer sparen? Kann ich die Abgeltungssteuer umgehen? Welche Anlagen sind trotz Abgeltungssteuer die richtigen? Gibt es unterschiedliche Anlagestrategien – je nach Alter oder Lebensplanung? Was muss ich wissen, wenn mein Bankberater oder Versicherungsmakler mir mit Hinweis auf die Abgeltungssteuer ein neues Anlageprodukt verkaufen will? Solche Fragen will diese Website beantworten. Unabhängig und kompetent.

Was die Macher von „Alles-zur-Abgeltungssteuer“ nicht tun? Empfehlungen aussprechen für einzelne Produkte. Und wichtig zu wissen: Diese Website ersetzt keine Beratung.

Die Informationen sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Sagen Sie uns, was fehlt. Was wollen Sie noch über die Abgeltungssteuer wissen? Und: Es können Fehler auftreten. Wenn Sie welche entdecken, schreiben Sie einen Kommentar. Denn „Alles-zur-Abgeltungssteuer“ ist Ihre Website.

Ein erfahrenes Team von Wirtschaftsjournalisten hat Fragen und Antworten zur Abgeltungssteuer zusammengetragen. Weil seitens des Gesetzgebers immer noch manches im Fluss ist, gibt es aktuelle News zur Abgeltungssteuer und Berichte über neue Produkte zur Abgeltungssteuer.

Nach oben | | Artikel versenden